Andere Kindergeschichten!
die Kinderbücher

Kindergeschichten von:
Heiko Halfpaap

© 2000/20001

Bilder zu den Kindergeschichten!
Bilder

 

Der fiese Teddy läßt die Maske fallen!

Speisekammer von Pias Oma gefangen war.
„Ja, das ist es, mein Traumhaus. Hier will ich bleiben, und diesmal lasse ich mich von niemanden vertreiben!“ rief der Wanderer und ballte trotzig seine Fäuste, an denen lange gelbe Krallen funkelten.
„Dieses Mal bleibe ich hier, so wahr ich der Rattenkönig bin!“
Der arme Teddy, Teddy der Hund, der dachte immer noch, aus der Speisekammer zu kommen, wäre sein einziges Problem. Was roch denn hier so lecker nach Schokolade? Teddy schnupperte. Na, vielleicht kann ich mich wenigstens mit einer kleinen Leckerei trösten, dachte Teddy und schnüffelte weiter in Richtung Schokoladengeruch.
Aber nicht nur Teddy hatte Probleme. Drei finstere Gestalten turnten an Volkers Fenster herum.
„Hau die Scheibe ein, Spock!“ flüsterte der Schatten mit der Maske.
„Da schneid ich mir ja mein Plüschfell kaputt!“ jammerte der Einäugige.
„Hab dich nicht so mädchenhaft, oder willst du in Zukunft Barbi heißen?“ nuschelte wieder der mit der Maske.
„Ich kenn da einen, der hat schon ein Puppenkleid an!“ lästerte Schnuffel.
„Jetzt reicht´s!“ tobte der fiese Frau Teddy, riss sich das Kleid vom Plüschbauch und drosch es dem armen Schnuffel um die Ohren. Natürlich erwischte er Spock, der laut loskreischte und so mit den Ärmchen fuchtelte, dass der Fiese Teddy einen Kinnhaken bekam. Der Fiese Teddy verlor das Gleichgewicht und bekam gerade noch den Fellbauch von Spock zu greifen. Spock schrie entsetzt auf und ruderte mit den Ärmchen. Da, ein Halt! Spock krallte sich fest. Jetzt schrie auch Schnuffel, denn es war sein Ohr, an dem sich Spock festhielt. Und hurzel die purzel sausten die drei Bären in die Tiefe. Na so tief war es zum Glück nicht und unter Volkers Fenster stand ein Strauch, der die drei mit seinen pieksenden Ästen auffing.
Als sich die drei Teddys leise jammernd aus dem Gestrüpp gekämpft hatten, sahen sie sich betreten an.
„Ok, Graf Kürbis hat noch einmal Glück,“ stellte der  Fiese Teddy fest. „Aber wir warten nur, bis besseres Wetter ist und er bei offenem Fenster schläft, dann ist er fällig!“ „Klar!“ „Genau!“ fanden, Spock und Schnuffel.
„Jetzt nehmen wir uns erst einmal Frau Pipi vor! Und rächen uns für das hier“, und dabei hielt der Fiese Teddy das Puppenkleid in die Höhe, das er immer noch in der Hand hielt. „So hässlich finde ich es gar nicht“, murmelte Spock und wackelte dabei mit dem Kopf.

kindergeschichten eine Seite zurueck

32

kindergeschichten naechste Seite