Das Gedicht und die Übersetzung!

Uckwin

Als Kind fing Uckwin die Fische im Bach mit einem Stein, den er auf sie warf.
Als Knabe zerschmetterte er Hasen und als Mann wirft er Felsen auf Rehe und Bären in die Schlucht.
Ein Stein vom Dach meines Hauses fiel mir auf den Kopf.
Ich ging zu Uckwin und schlug ihn halb tot.
Ungemach schufen die Götter, doch auch den Weg, den Frohsinn zurück zu erlangen.
Weisheit ist in der Welt, wenn man nicht mit seinem Schicksal hadert.

26. Spruch des Arnulf

 

Zurück zur Auswahlseite der Grußkarten!

Zurück zu den Gedichten!

HOME