Philosophie; Weisheiten und Erkenntnisse,
aus:
"Der Weg zum Glück und zu anderen schönen Plätzen!"
von Heiko Halfpaap

 

8. Als ich mich selbst verfluchte!

 

Die halbe Nacht habe ich in wildem Liebesspiel verbracht,
nackt rannte ich in den Garten und sang dem Mond ein Lied, der eisige Wind ließ im Takt die Zweige der schwarzen Bäume wippen.
Sodann begann ich ein Buch zu schreiben.
Als der Morgen durch das Fenster leuchtete, malte ich ein Bild.
Zum Mittagessen war ein Gedicht meine Vorspeise und zum Kaffee genoß ich die Melodie dazu.
Der Nachmittag mir ein neues Spiel eingab, dass ich am Abend gröhlend vor Wonne und Lust mit meinen Freunden erprobte.

Um Mitternacht verfluchte ich mich selbst, für jeden Tag, der nicht war wie dieser!

 

 

zurück

HOME