Spaß im Web! Die abgefahrene Spiele - Zeitung!                 Nr. 86   5.Dezember 2002

Bild der Woche:

Wenn der Alte mal kurz die Fanpost liest...

Ach diese Jugnend!

Liebe Designerspielefreunde,

das ganze Haus ist im Vampir-Rausch, alle Abteilungen arbeiten fieberhaft an der Fertigstellung "unseres" ersten echten Computerspiels, das nicht auf Html basiert.
Alle?
Hier sieht man den Leiter der neugegründeten Abteilung: "Spieletest!", der von unserem Reporter überraschend besucht wurde, um über erste Erfahrungen mit dem neuen Spiel zu sprechen.
Vampire im Weltall oder was? Ja, wir haben den Chefingenieur der Triebwerksabteilung mit der Aufgabe des Spieltesters betraut. Vielleicht war die Wahl nicht die Beste.
Es wird also noch einige Zeit dauern bis sich alle Abteilungsleiter in ihre neuen Aufgabenfelder eingearbeitet haben, aber das Spiel macht gute Fortschritte und die ersten Eindrücke von unserer Arbeit gibt es schon in den neuen Webseiten, die wir exklusiv für dieses Spiel erstellt haben.

Designergruß

 

      Neue Produkte am laufenden Band!


Erste Screenshots vom neuen Spiel...

 

Liebe Designerspielefreunde,

wir haben uns jede Menge vorgenommen! Ein neues Spiel, das auf dem Vampirspiel:
"Vampire Die Maskerade - Redemption" basiert, mit neuen Gebäuden, einer eigenen Geschichte, neuen magischen Dingen und neuen....., na neu halt.
Das Spiel ist so neu, dass selbst die Redakteure unserer Zeitung nicht alle Neuheiten kennen.
Aber das brauchen sie auch nicht, denn in den Designerspielecity hat das neue Vampirspiel ein eigenes Haus bekommen. In diesen Webseiten gibt es alle Informationen zum neuen Spiel, ein eigenes Gästebuch, um sich gegenseitig Tipps zu geben und Verweise zu anderen guten Chroniken dieses Spiels.

 

Designergruß

 

 

Spass mit den Ausmahlbildern von Casimir Casim!

Liebe Designerspielefreunde,

Aus unseren Download-Analysen wissen wir, dass Bilder zum Ausmalen sehr oft bei uns gesucht werden. Bisher war das Angebot in diesem Bereich eher bescheiden,
doch was wir Ihnen jetzt anbieten können, ist etwas besonderes: die Skizzen zu den Gemälden unseres Künstlers Casimir Casim zum Ausmalen.


Die Ausmalvorlagen sind hauchdünn vorgezeichnet, so dass die Schlinger im schwungvollen Strich des Meisters nicht stören (es handelt sich um die Originalskizzen), doch lassen wir Casim selbst zu Wort kommen:

"Seit vielen Jahren male ich, aber nicht jeder kann sich einen echten Casim kaufen. Da jedes Motiv nur einmal gemalt wird, gab es schon öfter Enttäuschungen, wenn gerade das Bild verkauft ist, in das man sich gerade verliebt hat.
Die Idee von Designerspiele, einfach alles zu verschenken, begeistert mich schon lange. Da möchte ich nicht nachstehen. Leider kann ich durch die immensen Materialkosten meine Werke nicht kostenlos abgeben. Die Idee, meine Entwürfe zum Ausdrucken zu veröffentlichen, ermöglichen den eigenen Casim für Jedermann . Es ist schön, wenn man mit  Farben experimentieren kann und eigene Varianten des Originals erarbeitet. Ich wünsche allen Designerspielefreunden viel Spaß mit meinen Skizzen."

Ich will jetzt die Bilder ausmalen!

Designergruß


Casimir Casim!
...und immer wieder neue Bilder!

    Die neuen Gemälde von Casimir Casim!  Die neuen Gemälde von Casimir Casim!

(Hier klicken und Sie sind beim Meister!)

  

Liebe Designerspielefreunde,

hier sind die neuesten Werke unseres Künstlers Casimir Casim. Ich weiß es ist zu früh, um hier Vermutungen über eine neue Phase in seinen Werken zu sprechen, aber so froh und abstrakt war Casim lange nicht mehr.
Bilder voller Ausdruck mit Themen, die nach der ersten Heiterkeit voller tiefer Philosophie sind oder auch nicht, ich bin mir da selbst nicht so ganz sicher. Aber ich weiß, es steckt mehr hinter dem Titel: "Perverser Hahn denkt an einen nackten Fisch!" und auch: "Immer Ärger mit Nachbars Pfiffi!" ist in der verwandten Formensprache und dem melancholischen Blau ganz anders zu sehen, als der erste Eindruck einem da vorgaukeln will.
Ich habe lange darüber nachgedacht und das einzig Vernünftige getan, ich habe den Meister selber gefragt und hier für alle seine verblüffende Antwort:

"Blau kann traurig sein oder froh, es kommt mehr auf das Gelbverhältnis im gegenübergestellten Grün an und wie oft sich das Rot mit wieviel Blauanteilen wiederholt. Auch die Form ist sehr wichtig. Wenn man sie aus der gegenständlichen Darstellung löst, enstehen starke Symbole, die in uns alte Erfahrungen ansprechen. Ohne dass wir sie näher reflektieren können, wird aus der Summe der Objekte und deren farblicher Wechselwirkung eine Gefühlslandschaft  impliziert, die sich gleich einem wohlbekannten aber nicht definierbaren Geruch in unserer Seelenwelt ausbreitet."

Das waren gute, große Worte von Casimir Casim, aber ich werde ihn trotzdem nie mehr etwas über seine Kunstwerke fragen. Ich finde die Sachen einfach nur:

Designerschrill!

und das genügt mir völlig!


Weiter so, Casimir!

Designergruß!

 

Endlich ist es möglich! Fans reden mit den Machern von Designerspiele!

 

Jeden Designerspieletag, also donnerstags, haben Sie die Möglichkeit, mit den Machern von Designerspiele im hauseigenen Chat zu sprechen.
Die Zeiten für unsere Sprechzeit im Chatraum haben sich geändert. Also beachten Sie bitte, wenn Sie persönlich mit uns sprechen wollen, donnerstags von 21°° - 22°° Uhr .

 

Designergruß

 

Rezept der Woche

 

Madame Mystique

exklusiv für Designerspiele der Cocktail:

"Djiin"
Zutaten für einen Cocktail:

1 Eiswürfel
2 cl tunesischer Dattellikör
1 cl Feigensirup
3 cl Martini blanc
1 cl Curacao
2 cl Orangensaft 100%
5 cl weißer Sekt


Die gekühlten Zutaten werden nacheinander in ein Glas gegeben und verrührt.

Designergruß!

Spass Cocktails

Alle Rezepte in der Übersicht:

Spruch der Woche

 

Hier zwei Zitate, die, wie wir meinen, sehr gut in die Zeit passen.
Wir beginnen mit dem Papst Pius IX., der 1864 folgendes erklärte, dass nach dem katholischen Dogma eine unfehlbare Glaubenslehre ist und damit bis heute Gültigkeit hat.

"Wenn jemand behauptet, Gott und die Welt seien ein und dasselbe, und Alles sei Gott und habe in sich das eigenste Wesen Gottes - der sei verflucht."
Pius IX., Syllabus errorum

Für ein Bildchen hier klicken!

 

und hier unser Artdirektor:

Über die Dynamik der Freiheit:

Fragt der Schüler den Meister:
"Meister, wenn ich meditiere, will ich meinen Geist frei machen und stelle mir vor, er flöge davon wie ein Vogel. Eng und klein erscheint mir meine Kammer, jedoch nach all dem Sinnen umsomehr. Wird mir doch erst bewußt, wie eingesperrt wir in unserem Alltag sind. Seht Meister, dort der Vogel, wie hoch er fliegt, jeden Ort kann er erreichen."
- Aufgeregt sprang der Schüler vor dem Meister auf und ab.
"Was glaubst du, was der Vogel denkt, wenn er höher und höher steigt und über sich die Sonne sieht, den Mond und die Sterne?" sprach der Meister.
"Es ist wahr, gefangen ist er auch in seiner Welt", überlegte der Schüler. "Einen Zaubervogel will ich mir erdenken und meinen Geist herumsausen lassen bis zu den Gestirnen, auch von dem Vogelsein muss ich mich lösen und frei werde ich mich fühlen."
"Ein Zaubervogel, der auf der Sonne sein Nest baut, der von einem Stern zum anderen fliegt, um zu erkunden, ob er frei genug ist, oder ob es ewig weitere Orte gibt, die er vielleicht doch nicht erreichen kann?"
- der Meister verzog schmerzlich das Gesicht.
"Ich will dir etwas von der Freiheit sagen: Mein großer Zeh, auf dem du die ganze Zeit stehst, ist nicht frei und da er es nicht ist, bin ich es auch nicht. Wenn du Trottel von meinem Fuß gehst, kann er sich frei bewegen, ist jedoch immer noch an mir verwachsen und genau genommen auch nicht frei, denn da, wo ich hingehe, muss er mir folgen.
Doch schneide ich ihn mir ab, um ihn frei zu machen, wäre ihm nicht viel geholfen.
Für den Zeh ist es nicht wichtig, wohin ich gehe, ihn kümmert nur die Schuhgröße und das Gewicht meiner Schüler. Die Freiheit ist eine sich ständig verändernde Größe, doch die kleinsten Dinge sind darin die wichtigsten. Kannst du rennen, hüpfen und dich nackt herumwälzen, wenn du es willst? Kannst du schreien, tanzen und schweigend auf dem Schrank hocken? Ist es dir möglich, nachzusinnen oder fleißig zu sein? Und darfst du deinem Zeh..."
der Meister bewegte flink sein Bein..."die Freiheit der Bewegung gönnen, nach der es ihm gelüstet"...und trat den Schüler in den Hintern.

2002 Artdirektor I., Salat erotikum

Mehr Salat erotikum?  Bitte hier klicken!

 

Designergruß!

Alle machen Werbung! Wir versuchen es auch einmal!!!


Die Firma Designerspiele?

 

 
Diese Animationen kann man als Grußkarten verschicken!

Es gibt Firmen, die stellen Spiele her.
Gibt es Firmen, die diese Spiele auch verschenken?

Es gibt Firmen, die Vampirspiele in ihrem Angebot haben.
Gibt es Firmen, die nicht nur das Gesellschaftsspiel zum Thema Vampire erarbeiten, sondern auch noch ein eigenes Computerspiel erstellen?

Wir glauben nicht, denn wir sind keine Firma!

Wir sind eine Legende
und die Legende geht weiter mit:

"Der heilige Gral!"

Designergruß

 



Jobs

Vampire haben wir genug, aber Blut könnten wir noch brauchen.
Interesse am Blutspenden?
Nadeldrucker vorhanden!
Bitte melden Sie sich mit heruntergekrempeltem Rollkragen unter:

vereckle@bisschen.promt

 

mehr Spass, Spiele, Animationen und unsere abgefahrenen Seiten!