Spaß im Web! Die abgefahrene Spiele - Zeitung!             Nr. 83   23. Oktober 2002

Bild der Woche:

 

Wenn Genies sich einen Urlaub gönnen...


spass_schwimmbad.jpg (35373 Byte)

Liebe Designerspielefreunde,

ein schöner Urlaub brachte uns zur Besinnung!
Ja, liebe Designerspielefreunde, es ist so weit, wir wollen Ihr Geld nicht mehr. Unser eigener Reichtum beginnt, uns anzuekeln und wir verschenken unsere Arbeit wirklich konsequent.
Haben auch Sie Teil am Luxus der Welt und drucken Sie sich eines unserer kostenlosen hochwertigen Produkte aus, so wie wir diesen Pool!
Oder die Handtücher
oder die Palmen
oder den netten Herrn neben mir...(nein, das ist ein Scherz)
Was wir Ihnen eigentlich sagen wollen, wir haben uns zur guten Seite des Designerspiele - Imperiums bekehrt und werden auch in Zukunft konsequent an den Idealen der Designerspielegründer von 1900 festhalten!
Alle Macht den Designern! Gebt den imperialistischen Ausbeuterspielekonzernen kein Geld, (uns auch nicht) denn wir sind ja keine Raben, äh Schweine!

Designergruß

 

PS.: Den Herrn neben mir gibt es doch schon zum Ausdrucken und Basteln (war doch kein Scherz)
Jetzt den Mann basteln!

 

comics_neu.gif (8781 Byte)      Neue Produkte am laufenden Band!

 

Reliquie zum Basteln!


Liebe Designerspielefans,
lange hat man nichts Neues mehr aus dem Philosophenturm gehört, obwohl natürlich mit jeder Zeitung ein neuer "Spruch der Woche" entsteht und als Trost und Lebenshilfe in die Weisheitensammlung  eingeht.
Neben dieser "Krone der Weisheit" und der "Hand der Stärke" gibt es nun endlich auch den "Fingerzeig der Hoffnung".
Einfach auf das Bild der Reliquie klicken und Sie befinden sich in den Räumlichkeiten des "Fragwürdigen". Klicken Sie auf seine linke Hand und er wird Ihnen die Reliquie aushändigen.

Endlich Reliquien zum Basteln. Kostenlos Ausdrucken, basteln und anbeten!

 

Designergruß!


Casimir Casim!
Anlässlich der "Alles umsonst" Zurückbesinnung!

    Vorschau auf ein Goldesel von Casimir Casim

(Auf das Bild klicken und Sie sind beim Meister!)

  

Liebe Designerspielefreunde,

was Sie hier sehen, ist noch kein echtes Gemälde, es handelt sich nur um den Entwurf des Bildes "Goldesel", den der Meister Casimir Casim anlässlich der Zurückbesinnung des Hauses Designerspiele auf die Umsonstspiele - Idee geschaffen hat.
Natürlich werden wir Ihnen in der nächsten Zeitung das Original präsentieren und auch viele weitere schon fertiggestellte Bilder, die durch das fehlende Tageslicht noch nicht fotografiert wurden.

Weiter so, Casimir!

Designergruß!

 


Collagen als Grußkarten!

     Hier geht es zu den neuen Grußkarten! Hier geht es zu den neuen Grußkarten! Hier geht es zu den neuen Grußkarten!

(Auf das Bild klicken und Sie können Casim als Grußkarte verschicken!)

  

Liebe Designerspielefreunde,

wir waren im Urlaub, und natürlich möchten wir die Fans teilhaben lassen an der Sonne, den Bäumen und den anderen Dingen, die wir uns so gebastelt haben. Verschicken Sie doch einfach ein paar sonnige Grüße, ganz umsonst, umsonst ist ja der Aufhänger der Zeitung und sonnig, aber das werden Sie erst verstehen, wenn Sie die ganze Zeitung gelesen haben.

Designergruß!

 

Endlich ist es möglich! Fans reden mit den Machern von Designerspiele!

 

Jeden Designerspieletag, also donnerstags, haben Sie die Möglichkeit, mit den Machern von Designerspiele im hauseigenen Chat zu sprechen.
Die Zeiten für unsere Sprechzeit im Chatraum haben sich geändert. Also beachten Sie bitte, wenn Sie persönlich mit uns sprechen wollen, donnerstags von 21°° - 22°° Uhr .

 

Designergruß

 

Fan der Woche mit einem vollen 100er!!!


Na so ein Gewinn!


Herzlichen Glückwunsch!
Sehr geehrter Herr Liedermann, wir freuen uns ganz besonders über Ihren vollen 1000er.
Sie sind der Letzte, der bei unserem Gewinnspiel gewonnen hat und dürfen zwischen einem Einfamilienhaus oder einem unserer Brettspiele wählen.
Natürlich gibt es den Gewinn wie immer zum Ausdrucken und Basteln.

Designergruß


Fan der Woche mit einem vollen 100er???

Liebe Designerspielefreunde,

Es ist wirklich schade, aber es wird kein Gewinnspiel mehr geben oder zumindest nicht in der Art, wie wir es bisher gemeinsam gespielt haben.
Was soll man denn gewinnen, wenn wir sowieso alles verschenken.
Natürlich freuen wir uns auch weiterhin, wenn Sie uns einen vollen 100er als Screenshot schicken. Den Gewinn müssen Sie sich dann allerdings selbst aus unseren kostenlosen Produkten aussuchen.
Schade, dass es kein Gewinnspiel mehr gibt!
Schön, dass sich Designerspiele zu einer wirklichen Umsonstspiele - Seite entwickelt hat, und schön, dass es nach wie vor keine Werbung bei uns gibt!

 

Ich will trotzdem zum Abschied noch einen vollen 100er machen

Ein voller Hunderter, wie mache ich das?

Eine gute Frage, eine wichtige Frage, Designerspiele hilft auch hier, einfach unten klicken, ob der Zähler einen vollen Hunderter anzeigt.

Designerspiele gratuliert garantiert! Bitte machen Sie einen Screenshot von dem Treffer und schicken Sie ihn an unsere E-Mail-Adresse.Wir veröffentlichen Sie (wenn Sie wollen) in der nächsten Designerwoche als Fan der Woche mit (oder ohne) E-Mail-Adresse.

Designerspiele wünscht viel Glück!!!

 

Wie mache ich einen Screenshot? Ganz einfach, den angezeigten Bildschirm bis zum Zähler scrollen, Taste: "PrintScreen" (rechts neben F 12) drücken und dann in Word einfügen (Neues Dokument rechts klicken einfügen). Das Word-Dokument an eine E-Mail anhängen und an: kontakt@designerspiele.de schicken!

 

Ich will nachsehen, ob ich einen vollen Hundertsten Treffer lande!

Aktueller Gewinn

Bastel Dir was!

Rezept der Woche

 

Madame Mystique

exklusiv für Designerspiele der Longdrink:

"Herbstlaub"
Zutaten für einen Longdrink:

1 Eiswürfel
1 cl Karamelsirup
10 cl Apfelsaft 100% (klar oder naturtrüb)
7 cl Martini blanc


Die gekühlten Zutaten werden nacheinander in ein Glas gegeben und verrührt.

Designergruß!

Spass mit Cocktails von Designerspiele

Alle Rezepte in der Übersicht:

Spruch der Woche

 

Hier zwei Zitate, die, wie wir meinen, sehr gut in die Zeit passen.
Wir beginnen mit dem Papst Pius IX., der 1864 folgendes erklärte, dass nach dem katholischen Dogma eine unfehlbare Glaubenslehre ist und damit bis heute Gültigkeit hat.

"Wenn jemand behauptet, die Philosophie dürfe sich keiner Autorität, auch nicht derjenigen der Kirche unterwerfen  - der sei verflucht."
Pius IX., Syllabus errorum

Für ein Bildchen hier klicken!

 

und hier unser Artdirektor:

Vom Sinn:

Es war ein regnerischer Tag, als der Philosoph in meiner Wohnung auftauchte. Ich habe nicht oft Besuch und aus dem einen, der mir bisher beschieden war, wusste ich, was einen Fremden zu mir führt und wies ihm den Weg auf die Toilette.
“Nicht Erleichterung suche ich, ich bin es, der sie dir bringt“, sprach der Philosoph und schüttelte mit spitzen Fingern das Wasser aus seinem Mantel. Entsetzt starrte ich ihn an, doch gleich wurde mir klar, dass er wohl nur ein Wortspiel machte.
Der Philosoph erklärte weiter: „Gib mir etwas Geld und ich erzähle dir etwas vom Sinn in der Welt und weil wir einmal beim Broterwerb sind,“ seine bläuliche Zunge huschte über seine trockenen Lippen und er blickte sich suchend in meiner Wohnung um, „sag mir doch, womit du dein Brot verdienst.“
Da stand ich schön blöd da. „Nun“, begann ich. "Im Grunde arbeite ich für nichts, denn ich verschenke alles, was ich tue.“
Der Philosoph war sehr verärgert über mein Geständnis und rannte schimpfend aus der Wohnung. „Was hast du davon? Sinnlos ist alles, was du tust, was soll ich dir denn da an Weisheit verkaufen? Immer schlechter wird die Welt mit jedem Tag!“
Ich wollte ihm ein paar Schnittchen anbieten, denn wie gesagt habe ich nicht oft Besuch, doch schon war er weg und die Butter schmolz in der Sonne, die nach dem Regen zwischen den Wolken hervorschien.
Doch, was keiner von uns wusste, war, dass die Sonne auf ganz versonnene Weise an der Butter der Schnittchen leckte und in ihrem heißen Leib die Worte des Philosophen hin und her wälzte:
“Ich verzehre mich selbst, um die Welt zu erhellen. Meine Wärme und mein Licht hält alles am Leben, doch was habe ich davon, außer meinem eigenen Untergang. Sinn sollte ich meinem Dasein geben und etwas tun, was mir zugute kommt. Ich will nicht länger im Widersinn verharren."
So dachte die Sonne, und im übrigen war ihr sowieso schon ziemlich heiß und sie ging aus.

2002 Artdirektor I., Salat erotikum

Mehr Salat erotikum?  Bitte hier klicken!

 

Designergruß!

Alle machen Werbung! Wir versuchen es auch einmal!!!

 

 
Diesmal sind wir ernst!
Hier gibt es wirklich Werbung für ein echtes Produkt von uns, wegen der Sonne und so...

 

Hier klicken und die Sonne herunterladen! (Falls die mal ausgehen will, Designerspiele hilft auch hier, und das kostenlos!)



Jobs

Sie sind von Stielmann und verkaufen viel Mann?
Dann wollen wir Sie nicht, denn Sie sind ein Imperialistenschwein und müssen als einziger was bezahlen, für unsere schöne Sonne, die GEZ übrigens auch!
Wenn Sie schon seit Tagen unsere Sonnenbrille tragen und kein Geld dafür wollen, dann haben wir auch keinen Job für Sie, aber wenn Sie uns eine E-Mail schicken, geben wir Ihnen welches zum Ausdrucken und Basteln, denn Sie sind ja auch eine arme Sau! (Wenn Sie Peter heißen bekommen Sie in unserer Angebotswoche das doppelte)
Außer Sie heißen Peter Bukowsky, oder war das ein anderer Maler?, na egal, da gibt es halt doch nichts, oder?
Wenn Sie meinen Namen tragen, haben Sie 200 Kettensegen gewonnen.
Priesterwahl ist nicht freigestellt, Weihwasser kostet extra.

name@ratli.saegen

 

mehr Spass, Spiele, Animationen und unsere abgefahrenen Seiten!